Theresa Rüger

Referentin

Ich bin Theresa Rüger, geboren in der hessischen Kleinstadt und nach Berlin gekommen zum Studium der Literatur- und Sprachwissenschaft mit einem Schwerpunkt in Postcolonial Studies. Ich habe hier für mehrere literarische Institutionen gearbeitet und ab 2018 dann für The Poetry Project, ein Empowerment-Projekt, bei dem wir Poesie-Workshops und Lesungen für Jugendliche mit und ohne Fluchthintergrund im Dialog organisiert haben. Über dieses Projekt habe ich auch Zohre kennengelernt, und bin so als Projektkoordinatorin zur Stiftung gekommen, nachdem unsere Poetry Project-Förderung ausgelaufen war. Der transkulturelle Ansatz hat mich gleich angesprochen, da ich zu oft erlebt habe, dass Projekte für Geflüchtete und Menschen mit Migrationshintergrund konzipiert wurden, ohne diese in die Planung mit einzubeziehen.