<p class="has-text-align-center"><span class="marked secondary text-white"><span class="text"><b>Einander verstehen.</b></span></span><b><br><span class="marked secondary text-white"><span class="text">Miteinander leben.</span></span></b></p>

Einander verstehen.
Miteinander leben.

zwei Frauen unterschiedlicher Herkunft liegen sich lachend in den Armen

Integration ist kein Wort,
sondern ein Wert.

Ein Projekt
zur Gestaltung von
gesellschaftlicher
Inklusion und
Partizipation

Ein Projekt zur Gestaltung
von gesellschaftlicher Inklusion
und Partizipation

Eine plurale Demokratie bietet Raum für die Sichtbarkeit von Minderheiten und deren gesellschaftlicher Teilhabe. Um das im Alltag umzusetzen müssen die Ambivalenzen der bisherigen Integration angesprochen und eine gemeinsame Sensibilisierung gefördert werden.

Sprache, Kultur und Geschichte kommen zusammen und bilden eine heterogene Gesellschaft. Wichtig in diesem Prozess ist die Entstehung eines transkulturellen Miteinanders. Genau dort setzt „Culture Coaches“ als qualifizierter Vermittler an.

Unser Team aus migrationserfahrenen und professionell geschulten Mentoren entwickelt und verbessert den Inklusionsprozess weiter. Dazu erarbeitet „Culture Coaches“ Didaktiken und Handlungsempfehlungen – für neu angekommene und bereits hier lebende Menschen – die sich auf sämtliche Lebensbereiche des täglichen Miteinanders übertragen lassen.

Das Ziel, die gesamtgesellschaftliche Inklusion und Partizipation zu realisieren ist keine Einbahnstraße, sondern ein Weg in beide Richtungen.

Zohre Esmaeli Frau mit schwarzen Haaren sitzend in bunt gemusterter Jacke und gelber Hose vor blauem Hintergrund
Zohre Esmaeli Frau mit schwarzen Haaren sitzend in bunt gemusterter Jacke und gelber Hose vor blauem Hintergrund
Logo der Zohre Esmaeli Foundation auf orangem Hintergrund

Ein Projekt der
Zohre Esmaeli
Foundation

Ein Projekt der
Zohre Esmaeli
Foundation

Aufgeben, war nie eine Option. Die Zohre Esmaeli Foundation gGmbH wurde 2018 unter dem Motto: „Einander verstehen – miteinander leben“ von Zohre Esmaeli gegründet. Sie ist als Jugendliche selbst mit ihrer Familie aus Afghanistan in einer sechs-monatigen Reise über die ehemaligen sowjetischen Staaten und osteuropäischen Länder nach Deutschland geflohen. Später musste sie ein zweites Mal aus ihrer Familie fliehen.

Über Uns

Culture Coaches ist eine transkulturelle Intitiative für erfolgreiche Inklusion. Das Projekt ist Teil der Zohre Esmaeli Foundation.

Wir sind Wissenschaftler*innen, Koordinator*innen, Projektmanager*innen, Fundraiser*innen und arbeiten als Projektteam daran, die Idee von Culture Coaches lebendig werden zu lassen.

Wir sind eine bunte Mischung aus festangestellten, freiberuflichen und ehrenamtlichen Menschen. Gemeinsam wollen wir ein nachhaltiges und transkulturelles Miteinander für ein vielfältiges Deutschland gestalten.

Bereiche, in denenwir tätig sind

Bereiche, in denen wir tätig sind

Ehrenamt

Geflüchtete

Unbegleitete Jugendliche
& junge Frauen

Unterkünfte für Geflüchtete

Öffentliche Behörden

Frauen
Empowerment

Polizei &
Justiz

Arbeit

Gesundheit

Bildung

Sport

Culture Coaches

  • Vermittelt engagiert demokratische Werte
  • Versteht die Kulturen von neu angekommenen und bereits hier lebenden Menschen
  • Ist mehrsprachig
  • Bietet Vorbilder und Mentoren
  • Hilft lösungsorientiert bei Konflikten
  • Einsatzbereit bei SOS-Situationen
  • Unterstützt die Aufnahmegesellschaft und Geflüchtete bei der transkulturellen Integration

Gemeinsam erreichen
wir mehr!

Gemeinsam erreichen
wir mehr!

fliegende blaue Vögel

Statements

Aufgrund seines überzeugenden transkulturellen Integrationsansatzes wurde das Projekt Cultures Coaches als besonders innovativ und nachhaltig identifiziert.“

avatar

Ottilie Bälz

Robert Bosch Stiftung

Zohre Esmaeli ist ein schönes Symbol dafür, wie Integration und Grenzüberwindung gelingen kann. Und ein leuchtendes Beispiel allen, die den Spagat zwischen verschiedenen Kulturen schaffen müssen. Das leistet sie mit beeindruckender Kompetenz und ansteckendem Engagement, aber auch mit angenehmer Lässigkeit und umwerfendem Charme.“

avatar

Florian Langenscheidt

Verleger